Ober-Ostern

Ober-Ostern

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte in den Jahren 880 und 882 unter den Namen „Osternaha“ (der nach Osten fließenden Bach), als „Osterna“ (1324 und 1357), „Osbern Osternauwe“ (1443), „Osternauwe as oberste“ (1450) und „Ostern“ (1516). Aus der Tatsache, dass die Schenken von Erbach 2/6 am „Stein-(Bergwerks)-Zehnten“ hatten, kann geschlossen werden, dass hier schon früher nach Metallen gegraben wurde. Bis zum Ende der 20er Jahre dieses Jahrhunderts hatte der Schwerspat-Abbau in Ober-Ostern besondere Bedeutung. Heute ist Ober-Ostern ein schmuckes Dorf mit zahlreichen im fränkischen Stil errichteten Bauernhöfen.

 

407 Einwohner
 

Ortsvorsteher
Willi Falter (CDU-RWG)

Ostertalstraße 17 A

64385 Reichelsheim

Impressum