Schloss Reichenberg

Schlosskapelle

Schloss Reichenberg

Das heutige Schloss Reichenberg entstand als Burg Richenburg im 13. Jahrhundert und wurde erstmals im Jahre 1307 urkundlich erwähnt. Bemerkenswert ist das Herrenhaus (Palas), das wegen seines gekrümmten Grundrisses der Krumme Bau genannt wird.

Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war die Burg in wechselndem adligem Besitz. Von 1876 bis 1924 wurde die Anlage als Privatschule für Knaben der gehobenen Stände genutzt. Danach übernahm Familie Siefert vom Fronhof das Schloss. Sie verkauften 1963 einige Gebäude als Ferienheim an die Deutsche Bundespost.

Im Juli 1979 kaufte der gemeinnützige Verein Offensiver Junger Christen (OJC) das Schloss Reichenberg und baute es in Eigenarbeit zu einer internationalen Begegnungs- und Tagungsstätte mit einem öffentlichen Schlosscafé um.


Seit 2010 befindet sich auf dem Gelände der Oberen Burg das Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg.

 

 
www.schloss-reichenberg.de

 

Impressum