Märchen- und Sagentage 2022

Märchen- und Sagentage 2022

 

Jedes Jahr am letzten Oktoberwochenende verwandelt sich das Zentrum der Kerngemeinde in eine sagenhafte Märchenwelt. Drei Tage dreht sich in Reichelsheim alles um Märchen und Sagen und es wird ein buntes, vielfältiges Programm an verschiedenen Orten der Gemeinde mit Vorträgen, Konzerten und Theateraufführungen stattfinden.

Highlight der Märchen- und Sagentage sind der Mittelaltermarkt und die Verleihung des Wildweibchenpreises an den diesjährigen Preisträger Fredrik Vahle.

Zusätzlich zu dem bunten Markttreiben haben auch viele Reichelsheimer Geschäfte geöffnet und ergänzen das Fest mit tollen Angeboten und Attraktionen.

Passend zum Motto "Von einem der auszog das Fürchten zu lernen - Mut, Angst und List im Märchen" wurde wieder ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Literarisch beginnt es am Freitag mit der langen Nacht der Märchen mit Angelika Schreurs (Düsseldorf) und Karola Graf (Himmelstadt). Die Vortragsreihe am Samstag beginnt mit dem Wildweibchenpreisträger 2017 Prof. Dr. Hans-Jörg Uther, Prof. Dr. Siegfried Becker (Marburg) und Dr. Susanne Hose (Bauzen). Die Märchenerzählreihe am Sonntag gestalten die Märchenerzählerinnen Angelika Schreurs, Wildweibchenpreisträgerin 2013 Karola Graf (Himmelstadt), Annette Marin (Bad Brückenau) und Marielle Syllwaschy (Steinau an der Straße).

Im Bereich der Kindertheater hat das Mobile Kindertheater Odenwald aus Lützelbach "Hans im Glück" mitgebracht und der Puppenspieler Johann Boehncke hat passend zum Motto das Stück "Nils Holgersson" im Gepäck. Der Reit- und Fahrverein Reichelsheim zeigt die tierische Inszenierung zu Perd und die Kindertrachtengruppe des OWK führt wieder ein Puppenspiel auf.

Der große Bereich des Mittelaltermarktes überzeugt in diesem Jahr mit den über 70 Händlern und der Vorführung alten Handwerks. Die mittelalterlichen Musikgruppen "Irregang", "Donnerkeil" und "Nachtwindheim" begeistern ebenso wie der "Narrenkai" mit seiner Gaukeley und einer Feuershow, die "Columbinas" oder die Harfenistin Katja Hütte.