Liebe Reichelsheimerinnen und Reichelsheimer,

am 11. April hatten wir in Reichelsheim eine Bürgerversammlung zum Thema Leerstand. Diese gut besuchte Veranstaltung, die den Auftakt zu einer Analyse der aktuellen Situation darstellte, ergab mittels Umfragen, die an die Teilnehmer gerichtet waren, verschiedene Handlungsfelder. So wurde eine Umgestaltung der Stockwiese in einen Bürger- und Veranstaltungspark gewünscht, an dem Vereine oder Geschäftsleute temporäre Veranstaltungen abhalten können.

Ebenfalls richtete sich die Veranstaltung natürlich an Gebäudeinhaber, ob gewerblich oder privat, die bereit sind, ihre Immobilie einer anderen Nutzung zuzuführen oder einen Nachfolger zu finden.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch mal bei den alten und neuen Eigentümern der Gärtnerei Trautmann bedanken, die für eine weiter Versorgung der Gemeinde Reichelsheim mit einem Gärtnerbetrieb gesorgt haben.

Nicht immer gelingen diese Eigentümerwechsel so kurzfristig innerhalb von einigen Monaten. Deshalb empfiehlt es sich, das Thema entsprechend frühzeitig anzugehen.

Um diese Prozesse weiter voranzutreiben, werden wir in Reichelsheim am 15. und 16. November freitags nachmittags und samstags vormittags eine weitere Veranstaltung zum Thema Leerstandsmanagement unter der Leitung von Roland Gruber durchführen.

Begrüßenswert wäre es, wenn Eigentümer von Alt-Immobilien, die sich mit einer Veränderung beschäftigen, sich bei mir als Bürgermeister bis zum 08. November unter der Telefon-Nummer 508-11 oder per E-Mail an buergermeister@reichelsheim.de für einen dieser Tage oder auch für beide anmelden, sodass wir die entsprechenden Projekte mit auf die Agenda nehmen können.

Unterstützt werden wir von der Hochschule Darmstadt mit Frau Professorin Kerstin Schultz und ihren Studenten. Garantiert wird es eine interessante Veranstaltung werden, was natürlich auch am Moderator Roland Gruber liegt, der solche Projekte grundlegend von der Aufnahme bis hin zur Umgestaltung schon des Öfteren durchgeführt hat. Zur Finanzierung dieses Workshops ist es und gelungen, Fördermittel bei der Landesregierung in Wiesbaden zu generieren.

Ihr Bürgermeister
Stefan Lopinsky