Reichelsheimer Märcheninsel mit großem Literaturprogramm

Reichelsheimer Märcheninsel mit großem Literaturprogramm

Die Gemeinde Reichelsheim hat auf Grund der Corona-Pandemie lange warten müssen, ob und wenn ja, in welchem Format eine Veranstaltung anstelle der üblichen Reichelsheimer Märchen- und Sagentage in diesem Jahr stattfinden kann.

Damit man dieses neue Format auch deutlich abgrenzen kann lautet der Titel dieser einmaligen Sonderveranstaltung „Reichelsheimer Märcheninsel mit großem Literaturprogramm“, das vom 29. – 31.10.2021 stattfinden wird.

Das Organisationsteam hat sich darauf verständigt eine Veranstaltung in kleinerem Rahmen durchzuführen und sich dazu entschieden, die Reichenberghalle und deren Außenbereich räumlich abgegrenzt zu nutzen. Gleichwohl haben die Organisatoren ein anspruchsvolles und umfangreiches Programm innerhalb dieses Bereiches zusammengestellt. So wird gleich zweimal der Wildweibchenpreis vergeben, einmal an Klaus Ensikat (der für 2020 vorgesehen war) und an Werner Holzwarth für 2021. Die Preisverleihung findet bereits am Freitag dem 29.10.2021, um 17:30 Uhr statt und wird musikalisch von den Swinging-Saxophons aus Schaafheim/Altheim begleitet.

Am Samstag und Sonntag gestalten zahlreiche Wildweibchen-Preisträger/innen der vergangenen Jahre wie Prof. Dr. Rosemarie Tüpker, Prof. Dr. Hans-Jörg Uther, Prof. Dr. Kristin Wardetzky, Prof. Dr. Wilhelm Solms, Dr. Barbara Gobrecht, Reinhard Michl, Karola Graf und die Märchenerzählerin Angelika Schreurs das literarische Programm in der Reichenberghalle.  

Im Außenbereich werden viele Künstler wie William der Zauberer, Narrenkai mit seiner Comedy-Jonglage, die Musikgruppe Poeta Magica und Des Geiers schwarzer Haufen neben ausgesuchten Handwerkerständen und Marketendern sowie Kindertheatern auf zwei Bühnen und in einem Märchenerzählzelt feinstes Programm gestalten.     

Um für dieses anspruchsvolle Programm einen kleinen Teil an Einnahmen zu generieren, wird der Eintritt zur Märcheninsel vor der Reichenberghalle 5,- € pro Person und Tag kosten, Kinder erhalten Freikarten. Der Eintritt zum Literaturprogramm in der Reichenberghalle kostet 15,- € pro Person und Tag, das Programm ist nur für Erwachsene. Nach den Vorgaben der Coronavirus Schutzverordnung ist der Zugang zum Literaturprogramm nur nach der 3G-Regel möglich, also nur für Geimpfte, Genesene und Getestete.

Die Eintrittskarten können ab sofort bei der Touristinformation nach telefonischer Vorbestellung reserviert werden. Infos: Touristinformation Gemeinde Reichelsheim, Zimmer 6, Tel. 06164/508-26, 508-30 oder 508-38. Mail: touristinfo@reichelsheim.de

Natürlich können die Karten auch über unseren Ticketshop bestellt werden.