Rathaus der Gemeinde Reichelsheim

Der Bürgermeister informiert

Der Bürgermeister informiert

Rückblick zu den Märchen- und Sagentage 2022

Liebe Reichelsheimerinnen und Reichelsheimer,

das Wetter spielte uns zum Neustart der Märchen- und Sagentage nach den pandemiebedingten Ausfällen in den letzten Jahren in die Karten. Zum 27. Mal zeigte sich Reichelsheim und seine Bewohner zu ihrem größten Fest als hervorragende Gastgeber für Gäste aus Nah und Fern.

Auf einer der ersten Sitzungen in der letzten Woche hörte ich, dass während des Festes alle Parkplätze in Reichelsheim, sowie die Straßenränder unserer Hauptstraße bis nach Gumpen und Bockenrod mit Autos belegt waren. Das Gleiche galt für die Nebenstraßen. Hier gibt es trotz der großen Parkplätze der Einkaufsmärkte und der Fa. Freudenberg, die uns zur Verfügung gestellt wurden, etwas Optimierungsbedarf.

Auch die Tatsache, dass viele Essens- und Getränkestände am frühen Sonntagabend ausverkauft waren, lässt auf eine sehr hohe Besucherzahl schließen.

Die Ausgewogenheit des Programms bot für alle Generationen, mit und ohne Kinder, viel Gelegenheit, ein paar schöne Stunden in Reichelsheim zu verbringen.

Besonders bemerken möchte ich, dass wir im Zusammenhang mit unseren Märchen- und Sagentagen im Internet, wie auch von den Preisträgern, in einer Reihe mit gleichartigen Veranstaltungen in Berlin, Hamburg und Leipzig genannt werden.

Großes Lob erhalten wir zudem für unsere Veranstaltung, die den Odenwald weit über seine Grenzen hinaus in den umliegenden Städten und Bundesländern bekannt macht, auch stets von unserem Landrat.

Für die Reichelsheimer Gewerbetreibenden, die sich dankenswerterweise samstags und sonntags an diesem Fest beteiligen, ist dieses eine Möglichkeit, über die Ortsgrenzen hinaus neue Kunden kennenzulernen und auf Dauer zu gewinnen.

Ansässige Vereine, die mit diversen Ständen teilnehmen, haben die Möglichkeit, für das eine oder andere Projekt finanzielle Mittel zu erwirtschaften.

Bedanken möchte ich mich für diese hervorragende Veranstaltung besonders bei meinem Kulturamt für die Organisation, dem gemeindlichen Bauhof für die Vorbereitungen, als auch bei allen Akteuren, Vereinen und Institutionen, die zum Gelingen des Festes beitragen.

Ihr Bürgermeister

Stefan Lopinsky